Skip to main content

Kritische Stimmen

Staatsoper Stuttgart ist sanierungsreif: Bereits eine Milliarde Euro Kosten – ohne exakte Planung

Die Staatstheater in Karlsruhe und Stuttgart gelten als kulturelle Leuchttürme. Doch die anstehende Sanierung ihrer Baulichkeiten sorgt in beiden Städten für Debatten. In der Landeshauptstadt könnte die Sanierung der Württembergischen Staatstheater gar über eine Milliarde Euro verschlingen.

Die historische Staatsoper in Stuttgart muss dringend saniert werden, auch die weiteren Baulichkeiten der Württembergischen Staatstheater sollen modernisiert werden. Foto: Theo Westermann

Noch treten sie im kleinen Rahmen auf der Freilichtbühne am Killesberg auf, die Künstler und Mitarbeiter der Württembergischen Staatstheater.

Am 19. Juni kehren sie angesichts der Corona-Lockerungen wieder ins Opern- und Schauspielhaus neben dem Stuttgarter Schloss zurück.

Doch wie lange die Rückkehr in die teils traditionsreichen Baulichkeiten andauert, steht in den Sternen. Denn es könnte bald der Auszug in eine Interimsspielstätte anstehen.

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang