Skip to main content

Wetterumschwung

Schauer, Gewitter und Hagel: Im Südwesten wird es turbulent

Ab Donnerstag können im Südwesten die Regenjacken wieder ausgepackt werden. Am Wochenende muss im Südwesten mit Schauern und Gewittern gerechnet werden.

Gebietsweise soll es zu Gewittern und Hagel kommen. Foto: Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

Nach sonnigen Tagen im Südwesten werden die Regenjacken nun wieder benötigt. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigt sich der Donnerstag am Vormittag noch wechselhaft. Im Laufe des Tages ziehen demnach aber immer mehr dicke Wolken auf, die für Schauer und Gewitter sorgen. Die Meteorologen gehen davon aus, dass gebietsweise heftige Starkregen, Gewitter und Hagel niedergehen. Höchsttemperaturen liegen demnach an Fronleichnam zwischen 21 und 28 Grad.

In der Nacht zum Freitag beruhige sich die Wetterlage im Südwesten. Die Wolken ziehen dem DWD zufolge ab, Temperaturen fallen auf Werte zwischen 17 und 11 Grad. Aber schon vormittags zeige sich der Freitag wolkig mit Schauern. Immer wieder dürften Gewitter niedergehen, was sich im Laufe des Tages häufe. Doch nicht nur schwere Gewitter drohen dem DWD zufolge; auch mit Starkregen, Böen und Hagel müsse gerechnet werden. Höchstwerte liegen demnach zwischen 22 Grad im Bergland und 28 Grad am Oberrhein.

In der Nacht zum Samstag bleibt es den Meteorologen zufolge bewölkt. Mit weiteren Schauern und Gewittern müsse daher bei Temperaturen zwischen 16 und 10 Grad gerechnet werden. Der Samstag zeigt sich am Vormittag zunächst bewölkt, im Laufe des Tages müssen die Baden-Württemberger erneut mit Schauern und Gewittern rechnen. Höchstwerte liegen zwischen 20 im Bergland und 27 Grad am Oberrhein.

nach oben Zurück zum Seitenanfang