Skip to main content

Skurrile Fundstücke

Schuhe, Gurte, Sofas: Diese Gegenstände landen auf den Straßen - und so werden sie entsorgt

Täglich sind die Autobahnpolizei und die Autobahnmeisterei unterwegs, um die Fahrt für alle Verkehrsteilnehmer sicher zu halten. Dazu gehört, verlorene Dinge aufzusammeln. Neben Alltagsgegenständen befinden sich darunter auch mal skurrile Fundstücke.

Täglich findet die Autobahnpolizei Gegenstände auf der Autobahn, die dort nicht hingehören. (Symbolbild) Foto: Rake Hora

Mal ein Sofa, ab und zu einzelne Schuhe, hier und da ein Unterlegkeil: Diese Alltagsgegenstände liegen auf der Autobahn, obwohl sie dort nicht hingehören. Immer wieder schaffen sie es so in die Staunachrichten. Aber wie kommen die Dinge auf die Fahrbahn? Und wie kommen sie wieder runter von der Straße?

Zuständig sind sowohl die Polizei als auch die Autobahnmeisterei, die dafür zusammenarbeiten. Tagtäglich habe die Polizei damit zu tun, berichtet Marion Kaiser vom Polizeipräsidium Karlsruhe. Die Polizei sei der erste Ansprechpartner, die Entsorgung erledige in der Regel die Autobahnmeisterei – vor allem bei größeren Gegenständen. Manchmal, „bei etwas ganz Großem“, müsse auch mal die Feuerwehr zu Hilfe gezogen werden, so Kaiser.

„Es gibt nichts, was noch nicht verloren gegangen ist“, sagt sie. Seit 1984 ist Lothar Batschauer bei der Autobahnpolizei. Er erinnert sich an eine Couch auf der Fahrbahn und den Teil einer Schrankwand. „Alles, was über die Autobahn transportiert wird, geht auch irgendwann einmal verloren, weil die Ladung nicht gesichert ist“, berichtet er.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang