Skip to main content

Wegen Kälber-Transporten

SPD kritisiert Minister Hauk: „Verstöße gegen den Tierschutz“

Aktivisten haben in Stuttgart vor dem Landwirtschaftsministerium gegen den Transport von Kälbern demonstriert. Ein SPD-Sprecher kritisiert den zuständigen Minister Hauk und fordert eine Regelung.

Kälber werden auf einem LKW transportiert. Das Begrenzen von Tiertransporten ist am Mittwoch Thema im niedersächsischen Landtag. Foto: Ulrich Perrey/dpa

Mit einem nachgestellten Sarg („Unser Vertrauen in die Politik“) und Transparenten („Kälbertransporte sind grausam“) hatten sich Demonstranten am Mittwoch vor dem Landwirtschaftsministerium bemerkbar gemacht. Nach Angaben des Veranstalters „X Orga“ waren es etwa 40 Aktivisten.

Sie kritisieren den Transport von Kälbern, die wenige Wochen alt sind und von Baden-Württemberg aus in Länder gebracht werden, in denen sie geschächtet werden.

Der tierschutzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Jonas Weber kritisiert nun Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU): „Die schwerwiegenden Verstöße gegen den Tierschutz bei jungen Kälbern können nicht einfach hingenommen werden, weil ein Minister sein Handwerk nicht versteht.“ Es brauche eine Regelung für den Tierschutz, die auch vor einem Gericht standhalte.

nach oben Zurück zum Seitenanfang