Skip to main content

124 Stundenkilometer zu schnell

Sportwagen rast mit 224 km/h durch Verkehrskontrolle bei Simmersfeld

Während einer Verkehrskontrolle bei Simmersfeld pulverisierte der Fahrer eines Sportwagens förmlich die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Den Raser erwartet nun eine empfindliche Strafe.

Der Verkehrssünder ging einer mobilen Radaranlage der Polizei in die Falle. (Symbolbild) Foto: A3430 Bernd Thissen

Für einen neuen Negativrekord dürfte am Donnerstag der Fahrer eines Sportwagens bei Simmersfeld gesorgt haben. Wie die Polizei berichtet, kontrollierten Beamte auf der Bundesstraße 294 zwischen 8 und 14 Uhr die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer. Bei erlaubten 100 Stundenkilometern raste der Fahrer mit 224 km/h durch die Kontrolle und lag damit 124 Stundenkilometer über dem Limit. Den Verkehrssünder erwartet nun ein Bußgeld von 1.200 Euro sowie ein dreimonatiges Fahrverbot.

Insgesamt wurden bei dem Einsatz 231 Pkw und 87 Lkw kontrolliert. Dabei waren 28 Pkw und elf Lkw zu schnell unterwegs. Von den Pkw-Fahrern müssen nun vier mit einem Fahrverbot rechnen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang