Skip to main content

Tier nach Angriff betäubt

Stier nimmt Landwirt auf die Hörner und verletzt ihn schwer

Ein Stier hat aus nicht erklärbaren Gründen einen Landwirt bei Rosenberg im Neckar-Odenwald-Kreis angegriffen und auf die Hörner genommen. Der Landwirt wurde dabei schwer verletzt.

Nach dem Angriff wurde der schwer verletzte Landwirt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Beim Angriff eines Stiers ist ein Landwirt im Neckar-Odenwald-Kreis schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Bulle den Mann am Donnerstag mehrfach auf die Hörner genommen und durch die Luft geschleudert. Der Landwirt sei aufgrund seiner schweren Verletzungen von der Weide bei Rosenberg mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden.

Warum der Bulle auf seinen Besitzer losging, könne nicht mit Sicherheit gesagt werden. „Es wird vermutet, dass er die Rangordnung testen wollte“, heißt es in der Mitteilung. Der Stier sei von einem hinzugerufenen Tierarzt zur Beruhigung betäubt worden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang