Skip to main content

Mehrheit für grün-schwarze Koalition

SWR-Umfrage zur Landtagswahl sieht die Grünen mit 35 Prozent knapp vor der CDU

Knapp drei Monate vor der Landtagswahl liegen die Grünen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann nach einer SWR-Umfrage mit fünf Prozentpunkten in Front. Der Wunschpartner der Grünen-Spitze - die SPD - kommt dagegen nur auf 10 Prozent, zu wenig für eine Grün-Rote-Regierung.

Laut Umfrage des SWR hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit 35 Prozent einen knappen Vorsprung auf seine Herausforderin, Susanne Eisenmann von der CDU. Der Wunschpartner SPD erreicht dagegen nur zehn Prozent, zu wenig für eine Koalition gemeinsame Koalition. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Wenn am Sonntag gewählt würde, kämen die Grünen auf 35 Prozent. Das ist ein Punkt mehr als bei der jüngsten Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des SWR Mitte Oktober. Die CDU, die mit Kultusministerin Susanne Eisenmann an der Spitze in die Wahl zieht, folgt mit einem Abstand von 5 Punkten. Die CDU käme auf 30 Prozent, das ist ebenfalls ein Punkt mehr als vor zwei Monaten. Die Landtagswahl ist am 14. März.

Die SPD verliert in der Umfrage einen Punkt und liegt bei nur noch 10 Prozent, die AfD bleibt bei 11 Prozent. Die FDP legt einen Punkt zu auf 7 Prozent. Die Linke käme mit 3 Prozent (minus 1) nicht in den Landtag. Nach den Zahlen könnte die grün-schwarze Koalition weitermachen. Grüne und SPD - Wunschkonstellation der Grünen-Spitze - hätten mit zusammen 45 Prozent keine Mehrheit. Die anderen drei Parteien CDU, AfD und FDP kämen gemeinsam auf 48 Prozent. Dafür wäre eine Ampel aus Grünen, SPD und FDP denkbar, die drei schaffen zusammen 52 Prozent.

Bei der jüngsten Insa-Umfrage im Auftrag der „Bild“-Zeitung Mitte November sahen die Kräfteverhältnisse etwas anders aus. Hier führte die CDU mit 31 Prozent. Die Grünen lagen knapp dahinter mit 29 Prozent. Die SPD käme auf 11 Prozent, die AfD auf 12, die FDP auf 7 und die Linke auf 5.

nach oben Zurück zum Seitenanfang