Skip to main content

BNN-Serie

Tipps gegen den Corona-Blues: Unterstützen Sie einen Künstler

Die Corona-Pandemie macht das Leben in vielen Bereichen schwerer. In einer losen Serie stellen wir Tipps vor, die den Alltag in diesen Zeiten schöner machen können. Ein Tipp gegen den Corona-Blues: Unterstützen Sie einen Künstler!

Die Künstlerin Lisa Schoefer fertigte vor dem Bundeskanzleramt ein Ölgemälde an. Auch malende Künstler erleben ein schweres Jahr - die Ausstellungshallen mussten vielerorts geschlossen bleiben. Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Die Sängerin springt in die Luft, im Hintergrund schriller E-Gitarren-Sound, Schweiß. Dann in einer der ersten Reihen vor der Bühne mitfeiern zu können, ist wunderbar. Es ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wie das Konzert der Lieblingsband aussehen kann. Doch live geht momentan gar nichts. Die Videoaufnahme des Konzerts weckt Erinnerungen, aber macht nicht annähernd so viel Spaß wie der Live-Auftritt selbst.

Als Fan ist das schade – für die Künstlerinnen und Künstler aber geht es um mehr. Die Mainzer Sozialpsychologin Pia Lamberty gibt dazu Tipps: „Es gibt Umsatzeinbußen und viel Unsicherheit. Unterstützt sie. Schreibt ihnen was nettes. Kauft ihre Sachen. Schaut ihre Konzerte. Tut euch gut & denen auch.“

Es gibt auch Künstler, die nicht singen, auf andere Art und Weise ihre Kunst zum Ausdruck bringen. Wer hat sie vor der Corona-Pandemie schon immer begeistert? Machen Sie sich Gedanken, wie Sie eine Künstlerin oder einen Künstler unterstützen können.

Zur Serie

Die Pandemie macht das Leben in vielen Bereichen schwerer. In einer losen Serie stellen die BNN Tipps vor, die den Alltag in diesen Zeiten schöner machen können.

nach oben Zurück zum Seitenanfang