Skip to main content

Ermittlungstaktische Gründe

Tote Frau bei Freudenstadt gefunden: Ergebnisse der Obduktion werden noch nicht mitgeteilt

Bei der in einem Wald bei Freudenstadt gefundenen Leiche handelt es sich um eine Frau. Das teilte ein Sprecher der Polizei am Dienstag mit.

Am Montag hatte die Polizei die Sonderkommission „Pfad“ mit rund 30 Ermittlern eingerichtet, die das Geschehen rund um den Tod der Frau ermitteln soll. Foto: Bodo Schackow/dpa/Symbolbild

Die Tote im Alter von mindestens 20 Jahren sei aber weiterhin nicht identifiziert. Ergebnisse der Obduktion liegen nun vor, könnten aus ermittlungstaktischen Gründen aber nicht mitgeteilt werden, hieß es weiter.

Die Umstände des Todes der jungen Frau liegen damit weiter im Dunkeln. Spezialisten des Landeskriminalamtes seien am Dienstag nochmals vor Ort gewesen, um den Fundort zu vermessen und weitere Spuren zu sichern.

Am Montag hatte die Polizei die Sonderkommission „Pfad“ mit rund 30 Ermittlern eingerichtet, die das Geschehen rund um den Tod der Frau ermitteln soll. Die Tote war am vergangenen Samstagmittag in einem Waldstück an der B28 entdeckt worden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang