Skip to main content

Karlsruher Südtangente überflutet

Unwetter in der Region halten Einsatzkräfte auf Trab

In Baden-Württemberg hat es am Freitagabend teilweise gestürmt, geblitzt und sehr viel geregnet. Mindestens ein Mensch starb dabei. Auch die Region Karlsruhe blieb nicht verschont.

Die starken Regenfälle am Freitagabend sorgten für eine Überlastung der Kanalisation auf der Südtangente in Karlsruhe. Foto: Fabian Geier/ Einsatz-Report24

Unwetter mit Sturmböen und heftigem Regen haben am Freitagabend im Westen Deutschlands ganze Hundertschaften an Einsatzkräften beschäftigt und mindestens einen Menschen das Leben gekostet.

Gigantische Blitze erhellten auch in den Nachthimmel über Karlsruhe. Starker Wind ließ die Bäume wackeln und überraschte die Menschen im Karlsruher Stadtgebiet, die sich rasch auf den Heimweg begaben.

Südtangente wird überflutet

Auf der Karlsruher Südtangente sorgten die starken Regenfälle für eine Überlastung der Kanalisation. Im Baustellenbereich des Edeltrud-Tunnels blieb kurzzeitig das Wasser stehen und sorgte für eine Überflutung der Fahrbahn.

Die Feuerwehr Karlsruhe rückte an und zog die Gullydeckel um ein Abfließen des Regenwassers zu gewährleisten. Weitere kleinere Einsätze im Stadtgebiet folgten.

Nach Angaben der Polizei starb in auf einer Stuttgarter Tunnelbaustelle ein 65-jähriger Arbeiter. Der Regen hatte wohl einen unterirdisch verlaufenden Bach am Nachmittag stark anschwellen lassen. Das Wasser unterspülte ein Gerüst, riss es um und mehrere Arbeiter mit sich. Während drei von ihnen in ein Krankenhaus gebracht wurden, konnte der 65-Jährige nur noch tot geborgen werden.

In weiten Teilen Deutschlands kam es bis tief in die Nacht hinein zu schweren Unwettern, die die Einsatzkräfte stundenlang beschäftigten. Auch für das Wochenende hat der Deutsche Wetterdienst weitere Warnungen ausgesprochen.

nach oben Zurück zum Seitenanfang