Skip to main content

Besuch vom Tierpark ohne Schnelltest

Vierfacher Nachwuchs am Affenberg Salem

Vier kleine Berberaffen sind am Affenberg Salem in den vergangenen Wochen auf die Welt gekommen. Besucher können den Park und die kleinen Affen ab sofort ohne Schnelltest besuchen.

Eine Berberaffen-Mutter hält ihr Baby im Affenfreigehege in Salem im Schoß. Foto: Felix Kästle/dpa

Am Affenberg Salem (Bodenseekreis) hat es vierfachen Nachwuchs gegeben. In den vergangenen Wochen sind vier kleine Berberaffen zur Welt gekommen, das letzte am vergangenen Donnerstag, wie der Leiter des Parks, Roland Hilgartner, sagte. In den kommenden Wochen erwarteten die Affen zudem weiteren Nachwuchs.

In den Monaten Mai und Juni kommen laut Hilgartner am Affenberg in der Regel 5 bis 15 kleine Affen zur Welt. Einer der vier kleinen Berberaffen sei ein Männchen. Die anderen würden noch zu sehr von ihren Eltern behütet, dass ein genauer Blick noch nicht möglich gewesen sei. Besucher könnten aber dennoch Glück haben. Eine Gruppe mit drei der neugeborenen Affen halte sich derzeit regelmäßig nah am Besucherweg auf, so der Parkleiter.

Besuche ab sofort auch ohne Schnelltest möglich

Seit diesem Montag dürfen Besucher den Tierpark auch ohne Corona-Schnelltest besuchen. Am Affenberg Salem leben rund 200 Affen in einem rund 20 Hektar großen bewaldeten Freigehege.

Für weiteren Nachwuchs könnten demnächst auch die Störche auf dem Affenberg sorgen. Es gebe derzeit rund 50 Brutpaare, sie rechneten schon sehr bald mit den ersten Jungstörchen, sagte Hilgartner.

nach oben Zurück zum Seitenanfang