Skip to main content

Schwierige Entscheidung

Wenn Schulkinder Angst vor Sitzordnung haben: „Muss ich neben Max oder Henry sitzen?“

Für Kinder ein großes Thema: Wer darf in der Schule neben wem sitzen? Eine Karlsruher Erziehungswissenschaftlerin erklärt, warum es keine gute Idee ist, die Plätze alle paar Wochen per Los festzulegen.

Wenn sich die Kinder im Klassenzimmer gut verstehen, fördert das grundsätzlich den Lernerfolg.
Wenn sich die Kinder im Klassenzimmer gut verstehen, fördert das grundsätzlich den Lernerfolg. Lehrkräfte sollten Quasselstrippen aber nicht im Zorn auseinandersetzen. Foto: Vitali Michkou /Stock Foto

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang