Let's Dance
Für Chiara Ohoven und Profitänzer Vadim Garbuzov hat es nicht gereicht. | Foto: Rolf Vennenbernd

Tanz-Wettbewerb

Chiara Ohoven muss RTL-Show «Let’s Dance» verlassen

Berlin (dpa) – Ihr Cha Cha Cha war nicht gut genug: Für Societygirl und Modedesignerin Chiara Ohoven kam in Runde zwei der RTL-Show «Let’s Dance» das Aus. Mit ihrem Tanzpartner, dem Profi Vadim Garbuzov (29), schied sie am Freitagabend beim «80er Jahre-Special» aus der RTL-Show aus.

«Ich bin traurig und hätte gern weitergetanzt», zitierte RTL die 32-Jährige. Noch zwölf Tanzpaare sind im Rennen und treten in der nächsten Show (31.3.) an, in der es für die prominenten Kandidaten darum geht, sich zusammen mit einem Profitänzer gegen die Konkurrenz durchzusetzen.

Das Interesse der Fernsehzuschauer war etwas größer als beim Auftakt vor einer Woche: Die fast vierstündige Tanzshow kam diesmal durchschnittlich auf 3,93 Millionen Zuschauer, beim letzten Mal waren es 3,77 Millionen gewesen. Der Marktanteil lag bei 15,3 Prozent.

Mit Rumba, Slowfox und Jive ließen die Tanzpaare zu Musik von Culture Club, Nena oder Falco die 80er Jahre aufleben. Ein Ausrufezeichen setzte Musiker und Schauspieler Gil Ofarim (34), der mit Partnerin Ekaterina Leonova (29) die drei Juroren Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi begeisterte und die Höchstpunktzahl 30 schaffte. Selbst der strenge Llambi hielt für Ofarims Salsa nach «Bamboleo» von den Gipsy Kings das Schild mit der «10» hoch.

Dagegen lief es für Chiara Ohoven, Tochter von Charitylady Ute Ohoven, schlecht. Zusammen mit Vadim Garbuzov tanzte sie Cha Cha Cha zu dem Titel «Holiday» von Madonna, doch bereits nach der Jurywertung lagen die beiden mit acht Punkten auf dem letzten Platz.

Auch nach dem Telefon- und SMS-Votum des Publikums stand fest: Ohoven und Garbuzov mussten den Wettbewerb verlassen. Dennoch bekundete Ohoven: «Tanzen macht mir unglaublich viel Spaß. Ich genieße es. Das war eine wunderbare Erfahrung.»

Der Sänger Maximilian Arland und die Profitänzerin Isabel Edvardsson legen bei «Let’s Dance» eine Salsa aufs Parkett. | Foto: Rolf Vennenbernd
Der Sänger Giovanni Zarrella und die Profitänzerin Christina Luft glänzen mit eine Slowfox. | Foto: Rolf Vennenbernd
Die ehemalige Eisschnellläuferin Anni Friesinger-Postma und der Profitänzer Erich Klann präsentieren einen Tango. | Foto: Rolf Vennenbernd
Die Profiboxerin Susi Kentikian und der Profitänzer Robert Beitsch tanzen eine Rumba zu dem Song «Do You Really Want To Hurt Me» von Culture Club. | Foto: Rolf Vennenbernd
Der Comedian Faisal Kawusi und die Profitänzerin Oana Nechiti tanzen eine Tango zu dem Song «Der Kommissar» von Falco. | Foto: Rolf Vennenbernd