Katze
Die Anhänglichkeit der geretteten Katze ließ auch in den sozialen Netzwerken Millionen Herzen höher schlagen. | Foto:  Martin Gerten

Waldbrände in Kalifornien

Katze wird von Feuerwehrmann gerettet und will bei ihm bleiben

Anzeige

Eine rührende Geschichte ereignete sich in der Nähe des Ortes Paradise in Kalifornien, wo in den vergangenen Tagen mehr als 13.000 Häuser durch Waldbrände zerstört wurden. In den Trümmern der abgebrannten Häuser fand ein Feuerwehrmann eine Katze, die die Flammen überlebt hatte. Diese wollte sich dann jedoch nicht mehr von ihrem Retter trennen.

„Paradise“ ist eines der am stärksten von den Bränden in Nordkalifornien betroffenen Gebiete. Dort war kürzlich der Feuerwehrmann Ryan Coleman unterwegs, um Schäden zu untersuchen, wie die US-amerikanische Zeitschrift People berichtet. Unter den Trümmern der ausgebrannten Häuser fand Coleman schließlich eine streunende Katze, die sich als überaus dankbar für die Rettung erwies.

„Katzenrettung“

Als Coleman ein kurzes Video von sich und der geretteten Katze mit dem Titel „Katzenrettung“ in den sozialen Medien postete, löste dieses eine Welle der Begeisterung im Netz aus. Die gerettete Katze steht im Video auf den Schultern des Feuerwehrmannes und schmiegt sich unentwegt an ihren Retter.

Über zwei Millionen Mal wurde das Video bereits aufgerufen und viele Nutzer namen Anteil am Schicksal des Kätzchens. Coleman selbst wird die Katze jedoch wohl nicht behalten. Auf eine entsprechende Frage eines Nutzers antwortete er: „Ich wünschte, ich könnte. Ich bin immer noch hier draußen.“ Inzwischen hat auch die Feuerwehr ein Statement abgegeben: Dem Kätzchen gehe es gut. Es befinde sich in der Obhut eines Freundes des Besitzers.