Smartphone
In der Stadt, in der Straßenbahn, im Zug oder im Restaurant: Überall starren Menschen auf die Bildschirme ihre Smartphones. Eine britische Restaurantkette will mit einer ungewöhnlichen Aktion dafür sorgen, dass sich Eltern mehr mit ihren Kindern und weniger mit ihren Handys beschäftigen. | Foto: Wolfram Kastl

Britische Restaurantkette

Mehr Familie, weniger Handy: Aktion gegen Smartphone-Sucht

Anzeige

In der Stadt, in der Straßenbahn, im Zug oder im Restaurant: Überall starren Menschen auf die Bildschirme ihre Smartphones. Eine britische Restaurantkette will mit einer ungewöhnlichen Aktion dafür sorgen, dass sich Eltern mehr mit ihren Kindern und weniger mit ihren Handys beschäftigen.

Der moderne „Hans-Guck-In-Die-Luft“, eine Figur aus einer Geschichte von Wilhelm Busch, schaut nicht mehr in den Himmel, sondern auf sein Smartphone: Die kleinen Geräte nehmen in den Leben der Menschen und folglich auch in der Öffentlichkeit immer mehr Raum ein. Die britische Restaurantkette „Frankie & Benny’s“ will diesem Trend mit einer besonderen Aktion zumindest in der Vorweihnachtszeit einen Riegel vorschieben: Eltern, die mit ihren Kindern in einem der Restaurants essen und dabei ihre Mobilfunkgeräte in einer separaten Box ablegen, bekommen das Essen der Kinder gratis.

72 Prozent der Kinder finden, dass Eltern zu viel Zeit am Handy verbringen

Die Restaurantkette verweist laut der britischen Tageszeitung „Lancashire Evening Post“ auf eine wissenschaftliche Studie: 72 Prozent der britischen Kinder sagen demnach, dass ihre Eltern zu viel Zeit am Handy verbringen.

„Wir wollen, dass die Familie an erster Stelle steht, wenn man zum ersten Mal ein ‚Frankie & Benny’s‘ betritt, ganz besonders um die Weihnachtszeit“, sagte ein Sprecher des Unternehmens gegenüber der „Lancashire Evening Post“. Dee Aktion lief für eine Woche und endet am heutigen Freitag.