Frühlingsbote
Wo die Störche sind, ist der Frühling nicht weit. Dieser hier nimmt letzte Reparaturen an seinem Nest vor. | Foto: Sina Schuldt

Hoch «Ludwiga» verwöhnt

Frühling nimmt Fahrt auf: Bis zu 22 Grad am Dienstag

Offenbach (dpa) – Blauer Himmel und milde Temperaturen haben schon am Wochenende ins Freie gelockt – doch mit dem Beginn der neuen Woche nimmt der Frühling so richtig Fahrt auf: Frühsommerliche 22 Grad erwarten die Meteorologen für den Dienstag, dazu einen klaren Himmel und viel Sonne.

Nur im äußersten Norden und dem Bergland bleibt es die kommenden Tage vergleichsweise frisch. Dort steigen die Temperaturen höchstens auf Werte um die 14 Grad. Normal sind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) um diese Jahreszeit in Deutschland ungefähr 10 bis 11 Grad.

Ursache für den aktuellen Bilderbuchfrühling ist Hoch «Ludwiga», das nach Südosteuropa zieht und warme Mittelmeerluft in den Südwesten Deutschlands strömen lässt. Bis mindestens Ende der Woche bleibt es daher bei dem Traumwetter. Temperaturrekorde erwarten die Wetterkundler jedoch nicht: «Von Rekorden, die im Süden Ende März um die 25 Grad liegen, sind wir noch weit entfernt», sagte ein DWD-Meteorologe am Sonntag in Offenbach.

Tausende Zweiblättrige Blausterne blühen auf einer Wiese rings um die Kirche St. Nicolai in Zschortau. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen erstrahlt in ganz Deutschland auch die Natur in vielen Farben. | Foto: Alexander Prautzsch
Blühenden Magnolie in Düsseldorf. Hoch «Ludwiga» bringt den Frühling ins Land. | Foto: Roland Weihrauch