Schlafen
Na, fühlen Sie sich schon schläfrig? | Foto: Malte Christians

ASMR, Napflix und mehr

Möbelriese Ikea will mit Podcast beim Einschlafen helfen

Anzeige

Själland, Sinnesro, Billy, Ivar, Moppe,… Na, fühlen Sie sich schon schläfrig? Der australische Ableger des schwedischen Möbelhauses Ikea will seinen Fans mit einem Internet-Podcast beim Einschlafen helfen. Zu langsamer Entspannungsmusik lesen ein Mann oder eine Frau Ikea-Produktnamen vor.

Einen nach dem anderen, einfach so, mit dem einzigen Ziel, den Zuhörer schläfrig zu machen, eine knappe halbe Stunde lang. „Ikea versteht, dass Schlaf für einen besseren Alltag wichtig ist“, versucht sich der Möbelriese an einer Erklärung für das Projekt. „Als Experten, was das Leben in den eigenen vier Wänden angeht, wollen wir die Australier dazu inspirieren, eine ideale und gesunde Schlafumgebung zu schaffen, damit sie erfrischt und ausgeruht in den Tag starten können.“ Gesprochen wird der Podcast von den Ikea-Mitarbeitern „Sara“ und „Ken“ – beides schwedische Muttersprachler.

Podcast (in englischer Sprache):
Generell sind die Einschlafhilfen im Internet ziemlich im Trend. Sogenannte ASMR-Videos sind vor allem auf der Internetplattform YouTube ein Renner, tausende Männer und Frauen wollen mit Kratz- und Knistergeräuschen, Flüstern und Hauchen beim Entspannen helfen. ASMR steht für „Autonomous Sensory Meridian Response“ und bezeichnet ein kribbelndes Gefühl der Entspannung.

Langeweile erwünscht

Wer zu den Geräuschen auch ein Bild haben möchte, der könnte bei „Napflix“ fündig werden: Die Seite bietet möglichst langweilige Videos an, die beim Wegdösen helfen sollen – zu finden sind dort etwa stundenlange Aufnahmen von Tieren, Videos von royalen Hochzeiten oder Radrennfahrten aus den 90ern oder eine dreistündige Aufnahme von einem tropischen Strand, an dem abgesehen vom Wellengang absolut nichts passiert.

Der Name der Plattform ist eine Verballhornung des Namens der Internet-Streamingseite „Netflix“ (to nap ist englisch und bedeutet übersetzt „ein Nickerchen machen“). Ganz ernst gemeint ist Napflix nicht – dennoch kann man den Videos einen ziemlichen Langeweile-Faktor kaum absprechen. Ob langweilige Filmchen oder Ikea-Produktnamen aber wirklich beim Einschlafen helfen, muss wohl jeder selbst für sich herausfinden. Napflix jedenfalls ist sich sicher: „Wir bringen die Siesta auf die nächste Stufe“, heißt es auf der Seite.