Moritz Bleibtreu und Ferdinand von Schirach
Schauspieler Moritz Bleibtreu (l) und Autor Ferdinand von Schirach 2014 in Hamburg. | Foto: Georg Wendt

Noch einmal Anwalt

Moritz Bleibtreu dreht letzte «Schuld»-Staffel

Anzeige

Mainz (dpa) – Moritz Bleibtreu steht wieder als Anwalt Friedrich Kronberg vor der Kamera. Gedreht wird die dritte und letzte Staffel der ZDF-Serie «Schuld» derzeit in Berlin.

Als Vorlage dienen vier Kurzgeschichten des Bestseller-Autors Ferdinand von Schirach aus dem Band «Schuld» und dem erst 2018 erschienenen «Strafe». Wie bisher geht es darin um die Frage, wie die Schwere der Schuld eines Menschen zu wiegen sei. Anwalt Friedrich Kronberg bekommt es dabei erneut mit außergewöhnlichen Fällen und moralischen Konflikten zu tun, wie das ZDF am Montag mitteilte. Regie führt erstmals Nils Willbrandt.

Unter anderem vertritt Kronberg eine junge Frau (Elisa Schlott), die vor Gericht kommt, weil sie ihr Kind getötet hat, aber selbst fast noch ein Kind ist. In der letzten Folge begegnet Kronberg seinem Jugendfreund Richard (Oliver Masucci) wieder, der wegen der tragischen Geschichte seiner Ehe in eine tiefe Krise gestürzt ist. Kronberg dagegen beginnt an seiner Arbeit als Anwalt zu zweifeln.

Weitere Darsteller sind Milan Peschel, David Bennent, Verena Altenberger, Benno Fürmann und Stefanie Stappenbeck. Annika Tepelmann, André Georgi, Niels Holle und Jan Ehlert haben die Drehbücher geschrieben. Ein Sendetermin steht dem ZDF zufolge noch nicht fest. Die erste Staffel startete im Februar 2015, die zweite im September 2017.