Autowrack
Der Neunjährige reagierte geistesgegenwärtig, als er sah, dass das Auto Feuer gefangen hatte. | Foto: Friedrich

Drama in Nürnberg

Neunjähriger rettet kleine Schwester aus brennendem Auto

Anzeige

Ein neunjähriger Junge hat in Nürnberg mit seinem heldenhaften Einsatz seiner zweijährigen Schwester möglicherweise das Leben gerettet. Wie die Polizei Mittelfranken meldet, war das Auto, in dem die beiden Kinder saßen, in Brand geraten.

Die Mutter hatte die beiden Kinder im Auto gelassen, während sie ein drittes Kind in den Kindergarten brachte. Dann bemerkte der Neunjährige, der auf der Rückbank des BMW saß, dass das Auto plötzlich stark rauchte. Er stieg laut Polizei aus dem Auto aus und entdeckte einen brennenden Hinterreifen. Geistesgegenwärtig befreite er seine zweijährige Schwester aus dem Kindersitz und brachte sie ins Freie. Die Mutter kehrte kurz darauf zum Auto zurück.

Die Feuerwehr rückte an, konnte aber nicht verhindern, dass das Auto komplett ausbrannte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro. „Das Wichtigste: es wurde niemand verletzt“, heißt es in der Meldung zu dem Vorfall.

BNN/ots