Luftgitarrenhero
Patrick «Ehrwolf» Culek zeigt, wie es geht. | Foto: Felix Hörhager

Titelverteidigung

Patrick Culek bleibt bester deutscher Luftgitarrist

Anzeige

München (dpa) – Glitzeranzug, silberner Cowboyhut und reichlich Brusthaar: Mit diesem Outfit und einer guten Performance hat Patrick «Ehrwolf» Culek (42) seinen Titel als bester deutscher Luftgitarrist verteidigt.

Der Münchener setzte sich am Samstagabend in einem Kulturzentrum in München gegen sieben andere Teilnehmer durch. «Am Ende wurde es dann aber noch richtig knapp», sagte Culek, der Künstler, Songschreiber und Musiker ist. Zweitplatzierter wurde Daniel «Moredrive» Oldemeier vor Marie «chucky airy» von Borstel.

In zwei Runden und vor rund 300 Gästen zeigte jeder der Teilnehmer sein Können auf der imaginären Gitarre. Zuerst präsentierten die Luftgitarristen eine Kür zu einem selbst ausgewählten Musikstück. In der zweiten Runde begleitete eine Metallica- Cover-Band die Teilnehmer. «Hier war dann Improvisation gefragt», erklärt Culek. Bewertet wurden die Gitarristen von einer fünfköpfigen Jury.