Raphaël Vogt
Raphaël Vogt bei der Deutschlandpremiere des Films "Bridget Jones Baby". | Foto: Jens Kalaene

Baby-News

Raphaël Vogt zum ersten Mal Vater geworden

Anzeige

Berlin (dpa) – Ex-«GZSZ»-Star Raphaël Vogt (42) ist zum ersten Mal Vater geworden. Seine Freundin Kati habe am Freitag ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht, teilte der Schauspieler am Sonntagabend auf seinem Instagram-Account mit.

«Wir sind überglücklich über die Geburt unserer Tochter Océane Amelie Vogt», schrieb der Wahl-Berliner, der auch französische Wurzeln hat. «Mutter und Kind sind wohlauf, und wir haben uns mit der Kleinen das größte (Vor-)Weihnachtsgeschenk gemacht, dass wir uns vorstellen können.»

Dazu teilte Raphaël Vogt einen Schnappschuss von sich, seiner Freundin und dem neugeborenen Baby. Er dankte dem «tollen und kompetenten Kreißsaal-Team des Klinikum Westend».

In seinem Post verrät er auch die Bedeutung des französischen Namens Océane: «Knutschkugel in der Mitte: Océane, gemacht im Meer». Dazu fügte er an: «Ab Montag heisst es dann wieder 100% „Alles oder nichts“ für Sat.1 und bei uns zuhause „Schlafen oder nicht“».

Seit diesem Jahr ist Raphaël Vogt in der Sat.1-Vorabendserie «Alles oder nichts» als Obdachloser Daniel Wagner in einer Hauptrolle zu sehen. Von 1996 bis 2005 spielte er in der RTL-Serie «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» die Figur des Dr. Nico Weimershaus.