Auto rast in Schulbus
Nach dem Unfall stehen ein Auto und ein Schulbus auf der Bundesstraße B 107. | Foto: Hendrik Schmidt

Auto gerät auf Gegenfahrbahn

Schulbus verunglückt: Vier verletzte Kinder

Anzeige

Schönbach (dpa) – Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind in der Nähe von Leipzig mehrere Menschen verletzt worden, darunter auch Kinder. Vier Schüler im Alter zwischen elf und zwölf Jahren und die 47 Jahre alte Busfahrerin wurden am Montagmorgen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach Polizeiangaben war ein Auto aus noch ungeklärter Ursache auf der Bundesstraße 107 bei Schönbach auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Bus kollidiert. Der 68 Jahre alte Autofahrer erlitt schwere Verletzungen.

In dem Bus saßen etwa 25 Schüler im Alter zwischen 10 und 18 Jahren auf dem Weg zu ihren Schulen in Grimma. Jene Kinder und Jugendlichen, die unverletzt geblieben waren, wurden mit Ersatzbussen in ihre Schulen gebracht. «Die Schulkinder hatten viel Glück gehabt. Das hätte viel schlimmer ausgehen können», sagte eine Polizeisprecherin.

Nach der Kollision war der Bus in den Straßengraben gerutscht und leicht auf die Seite gekippt. Den Kindern gelang es nach Angaben der Polizei, sich selbst aus dem Fahrzeug zu befreien.