Brexit
Der vielleicht wichtigste Punkt im Abkommen ist eine Schonfrist: Der britische EU-Austritt käme am Brexit-Tag 29. März nicht wirklich zum Tragen. | Foto: Kirsty O'connor/PA Wire

Mentalist und Zauberkünstler

Uri Geller will Brexit mit Telepathie stoppen

Anzeige

Ist das der Meisterplan, mit dem der Brexit gestoppt wird? Der Illusionist und Zauberkünstler Uri Geller hat sich in einem offenen Brief an die britische Premierministerin Teresa May zu Wort gemeldet und gedroht, den Austritt des Landes aus der Europäischen Union mit Telepathie zu stoppen.

Wie die britische Zeitung „The Guardian“ meldet, schreibt Geller, dass er „psychisch und sehr stark“ spüre, dass die meisten Briten gegen den Brexit seien. Laut der britischen Zeitung „The Guardian“ lebt Geller derzeit in Israel. Er schreibt, May seit 21 Jahren zu kennen.

„So sehr ich Sie auch bewundere, werde ich Sie telepathisch davon abhalten, das zu tun“, schreibt Geller in seiner Nachricht, die er über mehrere Kanäle im Internet verbreitete. „Und glauben Sie mir – ich bin in der Lage dazu.“

Der 1946 in Tel Aviv in Israel geborene Uri Geller ist ein weltberühmter Mentalist und Zauberkünstler. 2008 trat er im deutschen Fernsehen mit seiner Show „The next Uri Geller“ auf, in der er einen Nachfolger suchte. Geller behauptet von sich selbst, übernatürliche Kräfte zu besitzen, was ihm viel Spott und Kritik einbringt.