Wincent Weiss
Wincent Weiss bringt ein neues Album heraus. | Foto: Carl Seidel

Keine Zeit

Wincent Weiss ärgert sich über verpasste Geburtstagspartys

Anzeige

Berlin (dpa) – Musiker Wincent Weiss (26, «Feuerwerk») ärgert sich manchmal über die Schattenseiten des Ruhms.

«Es ist schwer, Freundschaften zu pflegen. Ich bin froh, dass meine Freunde Verständnis dafür haben, dass ich so selten da bin», sagte Weiss der Deutschen Presse-Agentur. «Ab und zu nervt es mich aber selbst, dass ich zu Geburtstagen oder anderen Feiern nicht kommen kann.»

Der aus Schleswig-Holstein stammende Sänger, der seit eineinhalb Jahren in Hotels, Tourbussen oder bei seiner Mutter lebt, hat derzeit auch keine Zeit für eine Freundin. Er sei ohnehin nicht der emotionale Typ – außer bei Serien. «Kürzlich habe ich das Polit-Drama ‚House of Cards‘ geguckt und hatte an völlig unemotionalen Stellen plötzlich Tränen in den Augen. Da hab ich mich echt gefragt, was los ist, weil ich das von mir einfach nicht kenne.»

An diesem Freitag erscheint das zweite Album des 26-Jährigen. Auf «Irgendwie Anders» singt Weiss unter anderem über das Leben ohne Vater. Er selbst hat seinen Vater nach eigenen Worten nie kennengelernt.