Weltberühmte Kathedrale
Der Bau der Kathedrale begann im Jahr 1163 unter Bischof Maurice de Sully. | Foto: Christian Böhmer

Weltberühmte Kathedrale

Wissenswertes zu Notre-Dame

Anzeige

Paris (dpa) – Die weltberühmte Kathedrale Notre-Dame steht im Herzen von Paris auf der Seine-Insel Île de la Cité. Wissenswertes rund um den Touristenmagneten, der alljährlich 13 Millionen Besucher anzieht:

– Die Geschichte der Kathedrale reicht bis ins Jahr 1163 zurück, als der Bau unter Bischof Maurice de Sully begann. Erst knapp 200 Jahre später wurde Notre-Dame vollendet.

– Die Dimensionen der im gotischen Stil konstruierten und der Jungfrau Maria geweihten Kirche sind gewaltig: 128 Meter lang und 40 Meter breit, ihre Türme ragen 69 Meter in die Höhe. Gesamtfläche: 4800 Quadratmeter.

– Das 1793 von Frankreichs Revolutionären geplünderte und verwüstete gotische Meisterwerk wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von Grund auf restauriert.

– 1804 krönte sich hier Napoleon in Anwesenheit des Papstes zum Kaiser.

– Mit seinem 1831 erschienenen Roman «Der Glöckner von Notre-Dame» verewigte Victor Hugo die Kathedrale in der Literatur.

– Der Roman wurde mehrfach verfilmt: unter anderem 1939 mit Charles Laughton und Maureen O’Hara sowie 1959 mit Anthony Quinn und Gina Lollobrigida. 1996 produzierten die Disney Studios eine Zeichentrick-Version.

– Neben dem Eiffelturm, dem Louvre oder dem Grand Palais zählt Notre-Dame seit 1991 zur Unesco-Welterbestätte «Ufer der Seine».

– 1998 feierte in Paris ein kanadisch-französisches Musical Premiere, das ebenfalls auf Victor Hugos Roman zurückgeht.