Skip to main content

Ausflugstipp

Kloster Lorsch hat noch nicht alle Geheimnisse preisgegeben

Von dem einst reichen und mächtigen Kloster in Südhessen sind nur wenige Reste erhalten. Trotzdem zählt es für die Unesco zum Weltkulturerbe. Allein schon wegen der Königshalle, einem Kleinod mittelalterlicher Baukunst.

Kloster Lorsch, Königshalle und Basilikafragment
Empfangsgebäude? Markthalle? Gericht? Die sogenannte Königshalle des Klosters hat mehr als 1.100 Jahre überdauert – wozu sie gebaut wurde, weiß man bis heute nicht. Foto: Michael Leukel/SG

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang