Skip to main content

Auszeichnung

Legespiel „Dorfromantik“ ist das „Spiel des Jahres 2023“

Beim „Spiel des Jahres 2023“ erschaffen alle gemeinsam eine idyllische und strategisch kluge Landschaft – um an geheime Boxen zu gelangen.

Die Spieleentwickler Lukas Zach und Michael Palm freuen sich über die Wahl ihres Spiels „Dorfromantik: Das Brettspiel“ zum „Spiel des Jahres 2023“.
Die Spieleentwickler Lukas Zach und Michael Palm freuen sich über die Wahl ihres Spiels „Dorfromantik: Das Brettspiel“ zum „Spiel des Jahres 2023“. Foto: Jens Kalaene/dpa

Idylle, Teamarbeit und Geheimnisse: „Dorfromantik“ ist „Spiel des Jahres 2023“. Das Plättchenlegespiel von den Autoren Lukas Zach und Michael Palm ist am Sonntagabend in Berlin von einer Kritiker-Jury ausgezeichnet worden. Der Gewinner ist die Brettspiel-Umsetzung des mehrfach ausgezeichneten gleichnamigen Videospiels.

„Wir haben die letzten Tage wirklich gelitten und sind so glücklich – es ist unglaublich“, sagte Autor Lukas Zach bei der Preisverleihung. Co-Autor Michael Palm bedankte sich bei der Jury für die Ehre: „Ein Jahr lang jeden Tag mindestens ein Spiel zu spielen im Durchschnitt, das ist einfach irre und wir hoffen, dass das Vertrauen, dass Sie und Ihr in unser Spiel steckt, dass das dann auch dem Kulturgut Spiel gut tut und neue Spielende an die Tische holt.“

Ein kooperatives Legespiel

„Dorfromantik“ vom Verlag „Pegasus Spiele“ ist ein kooperatives Legespiel, bei dem die Spielerinnen und Spieler mit Plättchen eine idyllische Landschaft geschickt zusammensetzen müssen. Dabei müssen sie gemeinsam Aufgaben bewältigen, um Punkte zu sammeln und fünf geheime Boxen freizuschalten.

Im Rennen um den renommierten Titel hat sich der Sieger gegen die ebenfalls nominierten Spiele „Fun Facts“ von Kasper Lapp und „Next Station London“ von Matthew Dunstan durchgesetzt.

Der Verein „Spiel des Jahres“ vergibt den Preis seit über 40 Jahren. Die Jury testet dabei jährlich Hunderte Neuerscheinungen des Spielemarktes.

Auch „Challengers!“ wurde ausgezeichnet

Ebenfalls am Sonntag ausgezeichnet wurde „Challengers!“ von Johannes Krenner und Markus Slawitscheck als „Kennerspiel des Jahres“, das erfahrenere Spielerinnen und Spieler ansprechen soll. Den Titel „Kinderspiel des Jahres 2023“ erhielt „Mysterium Kids“ von Antonin Boccara und Yves Hirschfeld. Zusätzlich vergab der Verein einen Sonderpreis an die Escape-Spiel-Reihe „Unlock!“.

nach oben Zurück zum Seitenanfang