Friedrich Merz
Einen dicken Ausrutscher hat sich das ZDF auf seiner Internetseite geleistet: Der Sender bezeichnete Friedrich Merz in der Beschreibung einer Talkshow als "neuen Parteichef der CDU" - dabei wird erst am Freitagnachmittag gewählt. | Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Im Internet

Panne beim ZDF: Merz vor Wahl als Sieger verkündet

Anzeige

Einen dicken Ausrutscher hat sich das ZDF auf seiner Internetseite geleistet: Der Sender bezeichnete Friedrich Merz in der Beschreibung einer Talkshow als „neuen Parteichef der CDU“ – dabei wird erst am Freitagnachmittag gewählt.

Wer wird der neue Parteivorsitzende der CDU? Der Kampf um die Spitze ist erbittert, am meisten Chancen rechnen sich Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn aus. Gewählt wird am Freitagnachmittag – das ZDF hat aber scheinbar schon mal in eine Glaskugel geschaut.

Denn in der Beschreibung einer Gesprächs-Sendung mit dem Namen „Was nun Herr Merz?“ wird er als CDU-Parteichef bezeichnet. Spiegel-Redakteurin Melanie Amann wies auf den Fehler hin.


Das ZDF reagierte zügig und entschuldigte sich über den Kurznachrichtendienst Twitter. Auch für die Kandidaten Kramp-Karrenbauer und Spahn seien im Fall eines Wahlsiegs Talksendungen vorbereitet worden. „Wir bedauern den Fehler“, twittert das ZDF.


Die meisten Twitter-Nutzer nahmen das Malheur mit Humor: „Das ist moderner Journalismus. Heute schon zu wissen, was morgen passiert ist“, schrieb einer.

Übrigens: Zumindest wenn es nach dem Willen der BNN-Leser geht, könnte die ZDF-Nachricht auch Wahrheit werden: In einer Online-Abstimmung sprach sich die Mehrzahl der Leser für einen Sieg Merz‘ aus. 

Wer wird Parteivorsitzender der CDU und damit Nachfolger von Angela Merkel? Aktuelle Nachrichten gibt es auf BNN.de und in unserem Newsletter. Alle Hintergründe gibt es schon als Vorabendausgabe ab circa 21 Uhr hier im BNN-Digitalangebot.