Symbolbild | Foto: dpa

Anzeigen in Baden-Baden

Ein Tag, zwei Polizeikontrollen: Fahrer ohne Führerschein gleich doppelt erwischt

Anzeige

Als wenig belehrbar zeigte sich ein 44-Jähriger am Dienstag als er jeweils ohne Fahrerlaubnis in Kontrollen der Polizeireviere Gaggenau und Baden-Baden geriet. Wie die Polizei Offenburg berichtete hatte der Mann zudem einen manipulierten ausländischen Führerschein, den er den Beamten vorzeigt.

Dienstag Vormittag: Erste Kontrolle in Gernsbach

Vormittags wurde der Mittvierziger in Gernsbach einer Kontrolle unterzogen. Hierbei mussten die Ordnungshüter feststellen, dass der Renault-Lenker keine gültige Fahrerlaubnis und einen manipulierten Führerschein besaß. Vermutlich stand er zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und beförderte eine geringe Menge desselben in seinem Wagen.

Dienstag Abend: Zweite Kontrolle in Baden-Baden

 

Nach Beendigung aller Maßnahmen und Belehrungen ging der 44-Jährige seiner Wege. Gegen 17 Uhr geriet er jedoch erneut in eine Polizeikontrolle. Diesmal fiel er den Beamten des Reviers Baden-Baden auf, weil er telefonierend am Steuer seines Renaults die Maximilianstraße befuhr.

Die Folge: Gleich mehrere Anzeigen

Nach der Auswertung der erhobenen Blutprobe erwarten den Mann mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.