In der Pfalz reihen sich Weinfeste, Jubiläen, Dorffeiern und andere Veranstaltungen das ganze Jahr über nur so aneinander. Eine große Rolle spielt dabei der Wein, wie hier beim Kalmitweinfest in Ilbesheim | Foto: Ralf Ziegler, Bilderarchiv Südliche Weinstraße e.V.

Jede Menge zu feiern

In der Pfalz locken zahlreiche Feste

Anzeige

Von  Janina Croissant

Südliche Weinstraße. Kulinarik, Musik, Unterhaltung – die warmen Sommertage läuten die Saison der Feste in der Pfalz ein. Von Stadtfesten, Kulturangeboten und traditionellen Festein den kleinen Ortschaften ist allerlei im Angebot. Bei Besuchern dies- und jenseits des Rheins besonders beliebt sind die stimmungsvollen Weinfeste, von denen es eine ganze Menge gibt und die in dieser kleinen Auswahl von Feier-Terminen – die, wie immer, keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben – zu finden sind.

April

In Bad Bergzabern steigt das Fest der Mandelblüte (27. bis 29. April) und im deutsch-französischen Grenzort Schweigen-Rechtenbach erwacht der „Burgunderfrühling“ (28./29. April).

Mai

Maifeste in Birkenhördt, Klingenmünster, Landau-Wollmesheim und Landau-Nußdorf (alle am 1. Mai) läuten den Wonnemonat ein. Das gleichnamige Fest dazu in Maikammer ist vom 10. bis 13. Mai. Bad Bergzabern lädt zum deutsch-französischen Bauernmarkt (13. Mai), bevor in Birkweiler vom 19. bis 21. Mai der Weinfrühling lockt. Vom 25. Mai bis 17. Juni sind die Rosenwochen im Bad Bergzaberner Land und Ende des Monats steigen noch das Kastanienblütenfest in Frankweiler (26./27. Mai), das „Erlebnis in Weiß“ auf dem Weinerlebnispfad in Landau-Nußdorf (26./27. Mai), das Dorffest in Pleisweiler-Oberhofen (26./27. Mai) und die Owwegässer Winzerkerwe (31. Mai bis 4. Juni).

Juni

Am 1. und 2. Juni steht der „Kirchberg in Flammen“ in Gleiszellen-Gleishorbach, in Herxheim ist Erdbeermarkt (3. Juni) und in Hochstadt steigt der 12. Silvanerwettstreit (9./10. Juni). Am Wochenende 16./17. Juni ist in Annweiler-Gräfenhausen Burgunderweinfest, in Bad Bergzabern der Rosenmarkt und
in Dörrenbach findet die Krönung des Dornröschens samt mittelalterlicher Festmeile statt. Weitere Feste im Juni: Essingen lockt am 22. und 23. Juni mit dem Sommer-Wein-Event „Wein schenkt Freu(n)de“ und in Klingenmünster wird das Landeckfest ausgerichtet (23./24. Juni). Weinfeste in Burrweiler, Kirrweiler und Kleinfischlingen sind vom 29. Juni bis 2. Juli. An diesen Tagen lockt auch das Heidelbeerfest nach Steinfeld und Ende Juni ist das Lavendelfest in Edenkoben (30. Juni/1. Juli) und das Johannisfeuer brennt in Schweigen-Rechtenbach (30. Juni).

Juli

Auch im Juli werden in der Pfalz Feste gefeiert: Los geht’s mit dem Landauer Sommer und dem Weinfest in St. Martin, beides vom 6. bis 8. Juli. In Edenkoben wird eine – sehr beliebte – Lampionfahrt mit Burgfest (14. Juli, es gibt noch weitere Termine) angeboten und vom 20. bis 23. Juli wird der „Leinsweiler Sommer“ ausgerichtet. Weinfeste sind in Siebeldingen („Fassschlubberfeschd’l“ vom 20. bis 22. Juli), Venningen (20. bis 23. Juli), Frankweiler (21./22. Juli) und Ilbesheim („Kalmitfest“ am 28./29. Juli).

August

Und weiter geht es im August mit Weinfesten unter anderem in Gleisweiler (3. bis 6. August), Landau-Nußdorf (3. bis 7. August) und Eschbach (10. bis 13. August). Vom 10. bis 13. August steigt in Billigheim-Ingenheim das Klingbachfest und die Kerwe mit Oldtimertreffen in Heuchelheim-Klingen geht sogar noch einen Tag länger. Wer die Wahl hat, hat auch die Qual: Denn vom 17. bis 20. August geht es in Annweiler-Bindersbach, Eußerthal, Hainfeld, Impflingen, Landau-Dammheim und Ranschbach bei Festivitäten feucht-fröhlich zu. Ein beliebtes Event ist der Gartenmarkt in Maikammer (18./19. August) sowie der „Pfälzer Goldrausch“ auf der Burg Landeck. Am 24. August ist auf der Villa Ludwigshöhe Schlossfest und zeitgleich „Die Burg rockt“, wiederum auf der Landeck. Ein wichtiger Termin ist der „Erlebnistag Deutsche Weinstraße“ am 26. August, an dem die Weinstraße für Autos gesperrt ist.

September

Der September markiert den Beginn der Traubenlese in der Pfalz. Dementsprechend reihen sich die Feste nur so aneinander: Beispielsweise der Weinkultourtag in Billigheim-Ingenheim am 2. September und das Weinfest in Gleiszellen-Gleishorbach vom 7. bis zum 10. September. In diese Zeit fallen auch die Feste in Weyher und in Hochstadt. Vom 14. bis zum 17. September wird der traditionelle Purzelmarkt, laut eigenen Aussagen das älteste Weinfest der Pfalz, in Billigheim-Ingenheim veranstaltet. Feste rund um den Federweißen, den Neuen Wein, sind unter anderem in Rhodt (14. bis 16. September), Böchingen (16. September bis 7. Oktober, immer sonntags), Edenkoben (21. bis 24. September), Oberotterbach (28. bis 30. September) und Edesheim (28. September bis 3. Oktober). Eine kulinarische Weinbergwanderung wird am 16. September in Siebeldingen angeboten.

Oktober

Der Oktober startet mit der Nacht der offenen Keller (2.10) in Landau-Nußdorf, ein ähnliches Event ist dann später in Impflingen (5./6.10). Einen Tag später (3.10) wird in St. Martin eine historische Weinlese „Anno Dazumal“ angeboten. In Landau stehen die „Genießerleuchten“ (5./6.10) unter dem Motto „Licht trifft Genuss“. Federweißerfeste sind unter anderem in Klingenmünster (14.10), Landau (18. bis 21. Oktober), Gleiszellen-Gleishorbach (19. bis 22. Oktober) und Birkweiler (28.10).

November

Über allem stehen vom 1. Oktober bis 15. November die Kastanientage in der Südpfalz mit zahlreichen Veranstaltungen. St. Martin feiert vom 2. bis 4. November das gleichnamige Weinfest, in Roschbach ist die Martini-Kerwe (9. bis 13. November), bevor dann die Adventsmärkte anstehen.

Service

Alle Veranstaltungen sind im Internet unter www.pfalz.de sowie unter www.suedlicheweinstrasse.de zu finden. Hier kann auch der Weinfestkalender 2018 bestellt werden. Die Internetseite www.landauland.de bietet ebenfalls eine Übersicht, vor allem der Veranstaltungen zum Max Slevogt-Jubiläum. Die Aktivitäten zu den Mandelwochen gibt es unter www.mandelbluete-pfalz.de.