Die Rivelino Clowns - zwei komische Auguste und ein strenger Weißclown - treten beim Karlsruher Weihnachtscircus auf. | Foto: Andrea Fabry

„Es lief sehr gut“

Karlsruher Weihnachtscircus freut sich über Rekordnachfrage

Anzeige

Trotz Protesten von Tierschützern gegen Elefanten und Giraffen in der Manege steuert der Karlsruher Weihnachtscircus bei seinem neunten Gastspiel einem neuen Besucherrekord entgegen. Die Vorjahreszahl von 42.000 Besuchern werde auf jeden Fall erreicht – und das bei zwei Vorstellungen weniger, heißt es. „Es lief bislang sehr gut“, sagte Sprecher Kevin Leppien.

Gastspiel endet an diesem Sonntag

Der Weihnachtscircus gastiert noch bis Sonntag, 7. Januar 2018, auf dem Messplatz an der Durlacher Allee. Das Programm ist in dieser Zusammenstellung nur in der Fächerstadt zu sehen. Die BNN begleiten das Gastspiel erneut als Medienpartner.

Hat sich zu einer Marke entwickelt: der Karlsruher Weihnachtscircus. | Foto: Bernd Kamleitner

Die Marke von 42000 Besuchern stellt bereits einen neuen Besucherrekord dar, denn in dieser Saison hat der Weihnachtscircus einen kompletten Spieltag und damit zwei Vorstellungen weniger als im vergangenen Jahr. Zwei ausverkaufte Vorstellungen schlagen mit insgesamt 2800 Zuschauern zu buche.

Viele ausverkaufte Vorstellungen

Besonders groß war zuletzt die Nachfrage vor allem in den Nachmittagsvorstellungen, die vielfach ausverkauft waren. Auch in den Shows am Abend blieben meist nur wenige der insgesamt 1400 Plätze im gelb-roten Zelt frei, bilanziert ein zufriedener Zirkussprecher. Bereits zum Auftakt war der Weihnachtscircus mit zwei ausverkauften Shows in die neunte Spielzeit gestartet.

Sitzplatznummerierung hat sich bewährt

Bewährt hat sich wiederum die im vergangenen Jahr eingeführte Nummerierung der Plätze. Somit entfällt das Gedränge am Eingang – die Zirkusfreunde müssen sich nicht sputen, um einen guten Platz zu bekommen, sondern mit dem Erwerb der Karte ist auch gleich ein Sitzplatz reserviert.

Kommt gut an: das Programm des Karlsruher Weihnachtscircus – hier das Showballett. | Foto: Andrea Fabry

Das diesjährige Gastspiel ist noch nicht beendet, doch im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen für die nächste Show. „Wir schauen, wie wir das Programm für den 10. Karlsruher Weihnachtscircus toppen können“, erklärt Zirkussprecher Leppien im BNN-Gespräch.

Zum Zehnjährigen sind neue Attraktionen geplant

Die Romanza-Zirkusproduktion, die von Anfang an für das Gastspiel auf dem Messplatz verantwortlich zeichnet, ist demnach bereits an einigen Nummern dran, darunter auch eine große Artistengruppe aus China. Die ist beim Zirkusfestival in Monte Carlo bereits mit einem der begehrten Zirkus-Oscars ausgezeichnet worden, betont Leppien.

http://www.karlsruhe-weihnachtscircus.de