Die Sonne geht über Pune auf. | Foto: Voigt

Indien trifft Badeen

Kretschmann empfängt General Konsul und Handwerkskammer-Chef

Anzeige

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und seine Frau Gerlinde befinden sich gemeinsam mit einer baden-württembergischen Delegation auf einer einwöchigen Indienreise. BNN-Landeskorrespondent Wolfgang Voigt begleitet die Gruppe, in der sich  auch einige Karlsruher Vertreter befinden.

Reisende, die per Flugzeug nach Pune kommen, werden erstmal argwöhnisch beäugt: Aus militärischen Gründen sind Film- und Fotoaufnahmen hier streng verboten. Es gibt aber auch keine besonders attraktiven Fotomotive. Unmittelbar vor den Toren des Airport stehen ärmliche Hütten mit Wellblechdächern einträchtig neben vollverglasten und üppigen Bürokomplexen. Am Straßenrand wärmen sich in den frühen Morgenstunden junge Männer an weithin qualmenden Feuern.

Baden-Württemberg zu Gast im Westin Hotel Pune

Über der ganzen Stadt liegt reichlich Feinstaub, aus dem sich die Sonne langsam erhebt. Die baden-württembergische Delegation unter Führung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann residiert im Westin Hotel Pune, hinter dessen gepflegtem Freisitz sich der Verkehr hupend über den brackigen Fluss Mula ins urbane Zentrum der gut drei Millionen Einwohner zählenden Stadt quält. Im Hotelgarten drehen aufgeregt knallgrüne Sittiche ihre Runden, als der grüne Ministerpräsident von Baden-Württemberg den deutschen Generalkonsul Jürgen Morhard und den Chef der Deutsch-Indischen Handelskammer, Bernhard Steinrücke, begrüßt.

Auch das BNN-Maskotchen BeNNi reist mit nach Indien.
Auch das BNN-Maskotchen BeNNi reist mit nach Indien. | Foto: Voigt