Dieser Screenshot aus dem Trailer zeigt Rentier Sven, Kristoff, Anna, Elsa und Olaf.
Dieser Screenshot aus dem Trailer zeigt Rentier Sven, Kristoff, Anna, Elsa und Olaf. | Foto: Disney

Filmerfolg von Disney

„Die Eiskönigin 2“: Erster Teaser veröffentlicht

Anzeige

„Lass jetzt los“ trillerte es 2013 in beinahe jedem Kinderzimmer: Mit „Die Eiskönigin“ schuf Disney nicht nur einen riesigen Filmerfolg, sondern auch den ein oder anderen Ohrwurm. Den Titelsong wollten sich die Filmemacher anscheinend aber selbst nicht zu Herzen nehmen: Statt es bei ihrem Werk zu belassen, bringen sie dieses Jahr eine Fortsetzung ins Kino. Heute wurde der erste Trailer veröffentlicht.

Es sind gerade einmal zwei Minuten, die bei vielen jungen Fans für Begeisterung sorgen: Im offiziellen ersten Teaser zum Film „Die Eiskönigin 2“ sieht man Hauptfigur Elsa in einem dramatischen Kampf mit den stürmischen Fluten des Ozeans. Warum sie barfuß über das Meer rennt, wird nicht klar – genauso wenig, welche Zukunft dem Liebespaar Anna und Kristoff bevorsteht oder welche Rolle Schneemann Olaf und Rentier Sven dieses Mal spielen.

Im Internet spekulieren die Fans, was in der Fortsetzung des Films auf die Bewohner des Königreiches Arendelle zukommen könnte. Ob Eiskönigin Elsa etwa lesbisch ist oder vielmehr mit ihren magischen Fähigkeiten den Klimawandel beenden könnte? Auch die Frage, ob nun alle Eltern wieder jahrelang Ohrwürmer aus dem Film haben werden, steht im Raum.

Hauptfiguren haben sich entwickelt

Viele Nutzer sind begeistert über die Bildsprache und das Aussehen der Hauptfiguren, die erwachsener und stärker wirken als vor sechs Jahren.

In deutschen Kinos startet der Film besonders früh

Die amerikanischen Fans sollen ab 22. November 2019 in den Genuss von „Frozen 2“ kommen, wie der Film im Englischen heißt. Der deutsche Kinostart ist sogar schon einen Tag früher geplant: Ab 21. November soll die Fortsetzung hierzulande laufen.

(BNN)