Fack Ju Göhte
Ein erfolgreiches Team: Regisseur Bora Dagtekin (l-r) und die Schauspieler Karoline Herfurth und Elyas M'Barek. | Foto: Tobias Hase

Blockbuster

«Fack Ju Göhte 3» kommt im Herbst ins Kino

München (dpa) – «Fack Ju Göhte», Klappe die Dritte: Im Herbst kommt der dritte und letzte Teil der erfolgreichen Schulkomödienreihe in die Kinos. 

«Ich hoffe, es freut euch sehr, ich hoffe, es gibt riesenvolle Kinosäle: Wir machen „Fack Ju Göhte 3″», verkündete Hauptdarsteller Elyas M’Barek (34) bei einer Veranstaltung der Constantin Film, die er mit seinem Smartphone live bei Facebook übertrug.

«Wir freuen uns sehr, die Trilogie mit einem „#FinalFack“ zu beenden.» Geplanter Filmstart ist der 26. Oktober, teilte die Constantin Film am Freitag mit. Alle Hauptdarsteller der ersten beiden Filme sollen wieder mit dabei sein, Regie und Drehbuch kommen wie gehabt von Bora Dagtekin.

Damit stehen neben M’Barek als Ex-Ganove und Lehrer Zeki Müller erneut Karoline Herfurth, Jella Haase, Max von der Groeben, Katja Riemann und Uschi Glas vor der Kamera. «Wir haben intensiv am Drehbuch gearbeitet, damit die Trilogie so endet, wie sie begonnen hat: mit viel Herz, politisch unkorrektem Spaß und einem augenzwinkernden Blick auf die Schulzeit», sagte Dagtekin laut Pressemitteilung.

Nachdem die Chaotenklasse von Lehrer Müller im zweiten Teil auf große Klassenfahrt nach Thailand ging, konzentriert sich der dritte Film wieder voll auf die «deutsche Schulwelt», wie Constantin mitteilte. Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr beginnen.

Die Schulkomödien waren 2013 und 2015 Überraschungshits an der Kinokasse. Beide Teile schafften es auf jeweils mehr als sieben Millionen Zuschauer und gehören damit zu den erfolgreichsten deutschen Filmen überhaupt. Das spanischsprachige Remake «No Manches Frida» erreichte im Produktionsland Mexiko Platz eins der Kinocharts und feierte laut Constantin auch in den USA Erfolge.