Skip to main content

Meinung

von Andreas Jüttner

Glamour-Show mit Tiefgang

Wie die Oscar-Nacht an eine oft übersehene Stärke von Hollywood erinnert hat

Die Oscar-Nacht ist für das Filmbusiness die größte Show des Jahres. Doch die jüngste Ausgabe hatte einen bemerkenswerten Schwerpunkt.

Schauspielerin Emma Stone mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in „Poor Things“ bei der Oscar-Verleihung am 10. März 2024.
Glanz und Glamour prägen seit jeher die Oscar-Gala. Doch die jüngste Ausgabe, bei der unter anderem Emma Stone für „Poor Things“ ausgezeichnet wurde, stand auch für bemerkenswert differenzierte Filme. Foto: VALERIE MACON AFP

Kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse, um alle Artikel auf bnn.de 7 Tage lang kostenlos zu lesen. Sie gehen damit kein Risiko ein. Denn die Registrierung geht auf keinen Fall in ein Abo über – versprochen!

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN sind berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang