Skip to main content

Ausstellung in Karlsruhe

Romy Rüegger verbindet im Badischen Kunstverein die Vergangenheit mit der Gegenwart

Was erzählt ein Wohnungsgrundriss über den Blick auf Frauen in der Gesellschaft? Auf solchen Fragen basiert die Kunst von Romy Rüegger, die in Karlsruhe zu sehen ist.

Performance im Kunstwerk: Romy Rüegger und ihre Arbeit „A Fabric in Turkey Red“ Foto: Andrew Klotz

Wer ein eigenes Leben führen will, braucht eine bezahlbare Wohnung. Das gilt heute wie damals, als Mitte der 1920er-Jahre in Zürich der Lettenhof gebaut wurde, ein Wohnkomplex für alleinstehende, berufstätige Frauen. „Es gab auch Wohnungen für Frauen mit Kind“, bemerkt Romy Rüegger.

Die seien etwas größer gewesen. Die Schweizer Künstlerin hat den Grundriss eines der regulären Apartments eins zu eins als Podest in den Badischen Kunstverein gestellt. Er misst nur vier Mal fünf Meter und passt gerade in den ersten schmalen Ausstellungsraum des Rundgangs. „Ich wollte, dass die Besucher gleich am Anfang über etwas stolpern“, sagt die Künstlerin.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang