Skip to main content

Verwaltungsrat tagt in Karlsruhe

„Stichtag” in Staatstheater-Krise: großer Knall oder kleiner Kompromiss?

Seit drei Wochen schwelt die Krise um Peter Spuhler als Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. An diesem Freitag trifft sich der Verwaltungsrat des Theaters.

In Schieflage geraten: Am Badischen Staatstheater haben sich tiefe Gräben zwischen Generalintendant Peter Spuhler und großen Teilen der Belegschaft aufgetan. An diesem Freitag berät der Verwaltungsrat über mögliche Lösungen der Krise. Foto: Rake Hora

Großer Knall oder kleiner Kompromiss? An diesem Freitag werden die Weichen gestellt für die Zukunft des Badischen Staatstheaters Karlsruhe. An dem Fünf-Sparten-Haus, das jährlich von Stadt und Land mit jährlich rund 44 Millionen Euro bezuschusst wird, ist heftige Kritik laut geworden an der Amtsführung von Generalintendant Peter Spuhler (55), dessen seit 2011 laufender Vertrag erst im vergangenen Jahr bis 2026 verlängert wurde.

Auch der von Kunstministerin Theresia Bauer (Die Grünen) und dem Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) geleitete Verwaltungsrat als Kontrollgremium ist in die Kritik geraten. Im Vorfeld dieser Sitzung fassen die BNN die wichtigsten Punkte des Konflikts zusammen.

Wie kam es zur aktuellen Krise?

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang