Skip to main content

Kritik an neuen Corona-Maßnahmen

Stimmen aus der regionalen Kulturbranche: „Verärgert und extrem frustriert“

Die Stimmung ist denkbar schlecht unter Theaterleuten, Musikern, Veranstaltern: Sehr viele von ihnen sind der Auffassung, mit den neuerlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie werden die falschen getroffen. Der Pforzheimer Intendant Thomas Münstermann meint: „Wir alle sind wie vor den Kopf gestoßen.“

Bis einschließlich 1. November gibt es hier noch Musik - danach gehen im Festspielhaus Baden-Baden zumindest bis Jahresende die Lichter aus. Danach will man langsam wieder versuchen, Programm zu bieten. Foto: Christian Grund

Die Stimmung ist denkbar schlecht – national wie regional. „Die Beschäftigten der Orchester und Theater sind verärgert und extrem frustriert“, sagt Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung. Bei Thomas Münstermann, Intendant des Theaters Pforzheim, ist der Tenor ähnlich. „Die Mitarbeiter des Theaters halten eine konsequente Politik zur Eindämmung der Epidemie für richtig“, erklärt er, „aber wir erwarten, dass diese Maßnahmen nicht unverhältnismäßig und unbedacht erfolgen.“

Genau das aber scheint aus seiner Sicht der Fall. Nach dem ersten Lockdown habe nicht nur sein Haus alles unternommen, um sichere Veranstaltungen bieten zu können. Auch gebe es aus dem Theater- oder Konzertbetrieb keinen nachweisbaren Superspreader, betont der Pforzheimer Intendant. Umso unverständlicher für ihn, dass die Politik nach dem Rasenmäherprinzip handele. Münstermann: „Wir alle sind wie vor den Kopf gestoßen.“

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang