Skip to main content

Große Pläne

Wie die neue Leiterin die Städtische Galerie Karlsruhe positionieren möchte

Sie brennt für die Kunst und hat vor, viel zu bewegen: Stefanie Patruno ist seit dem 1. Februar neue Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe. Die ersten Projekte hat sie bereits geplant.

Fühlt sich wohl in Karlsruhe: Stefanie Patruno, neue Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe, vor Jörg Immendorffs "Café Deutschland IV" von 1978. Foto: ARTIS - Uli Deck

Stefanie Patrunos Freundschaft zur Kunst begann schon früh. „Es gibt, wenn ich so zurückblicke, verschiedene Begegnungen mit Kunstwerken, die mich in irgendeiner Form geprägt haben“, sagt die neue Leiterin der Städtischen Galerie Karlsruhe.

Patruno hat zum 1. Februar die Nachfolge von Brigitte Baumstark angetreten, die zum Jahreswechsel in den Ruhestand gegangen ist. Als Kind habe sie in der Kunsthalle Mannheim die Ausstrahlung des Gemäldes „Der Streichholzhändler“ von Otto Dix gefesselt.

„Ich wusste plötzlich: Es gibt Kunst, und Kunst ist interessant.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang