Skip to main content

Offenburger statt Karlsruher

Mike Singer löst Pietro Lombardi als DSDS-Juror ab 

Der Offenburger Popsänger und Songwriter Mike Singer wird im nächsten Jahr neben Chefjuror Dieter Bohlen am Jurypult sitzen. Pietro Lombardi wird dagegen nicht mit dabei sein. 

Am Donnerstag hat RTL bekanntgegeben, dass die Jury um Dieter Bohlen im nächsten Jahr neu besetzt werden soll. Mike Singer (links) löst als erstes offiziell bestätigtes Jury-Mitglied Pietro Lombardi (rechts) ab. Foto: Jens Kalaene, Georg Wenzel/dpa

Von Eva-Maria Schauer

Mit seinen 20 Jahren wird Mike Singer der bisher jüngste Juror der TV-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Am Donnerstag hat RTL bekanntgegeben, dass die Jury um Dieter Bohlen im nächsten Jahr neu besetzt werden soll. Neben dem Poptitan ist Singer das erste offiziell bestätigte Jury-Mitglied. „Seitdem ich ein kleiner Junge bin, verfolge ich DSDS. Ich freue mich sehr auf alle Talente und auf eine geile Zeit“, verkündet der Offenburger freudig auf Instagram.

Dafür gehen muss Sänger Pietro Lombardi aus Karlsruhe, der dieses und letztes Jahr noch in der Jury saß. Am Montag gab er dazu sein Statement auf Instagram ab: „Ich hätte mir gewünscht, wieder dabei zu sein, denn ich lebe DSDS. Natürlich habe ich dabei ein kleines trauriges Auge“, beklagt der 28-Jährige:

https://www.instagram.com/p/CDtCAOIIG4t/

Beide Sänger waren selbst Teilnehmer an Castingshows: 2011 hat sich Lombardi bei DSDS beworben und ging dort schlussendlich als Gewinner hervor. Mike Singer wurde durch seine Teilnahme an der Sat.1-Castingshow „The Voice Kids“ im Jahr 2014 deutschlandweit bekannt.

Die weiteren DSDS-Juroren sind noch nicht offiziell bestätigt, werden aber in Kürze von RTL verkündet. Im Gespräch stehen Maite Kelly, Michael Wendler und Bushido.

nach oben Zurück zum Seitenanfang