Nagelneu ist dieser A350-900 der Lufthansa. Am Freitag kommt das moderne Langstreckenflugzeug zu Trainingsflügen an den Baden-Airport in Rheinmünster-Söllingen. | Foto: Engels (Lufthansa)

Lufthansa-Pilotentraining

Nagelneue A-350 startet am Baden-Airport durch

Anzeige

Lufthansa: weltweit modernstes Langstreckenflugzeug

Flugzeugfans werden sich dieses Ereignis wohl kaum entgehen lassen: An diesem Freitag wird gegen 12 Uhr auf dem Baden-Airport in Rheinmünster-Söllingen der neue A350-900 der Lufthansa landen. Bei ausreichend guten Sichtverhältnissen sind bis 15 Uhr weitere Starts und Landungen des weltweiten modernsten Langstreckenflugzeugs geplant, teilte die Fluggesellschaft mit.

 Anfang Februar geht Maschine in den Liniendienst

Bereits am  Donnerstag wird die neue Maschine zu einem Trainingsflug von München nach Stuttgart aufbrechen (Ankunft: 11.30 Uhr) und gleich weiter nach Ingolstadt und München fliegen. Das erste Flugzeug dieses Typs hat die Lufthansa am Montag im französischen Toulouse übernommen. Heute, Mittwoch,  ist die Überführung nach München geplant. Im Liniendienst soll die Maschine, die rund 300 Plätze bietet, ab Anfang Februar München mit dem indischen Delhi verbinden. Als zweites Ziel ist Boston angekündigt.

Baden-Airport für Trainingsflüge beliebt

Der mittelbadische Regionalflughafen wird von der Lufthansa immer wieder für Trainingsflüge genutzt. Auch die A340-600 und die A380-800 flogen schon ein. Die Piloten haben dabei die Möglichkeit, das neue Flugzeug  nach der Schulung am Flugsimulator real zu testen. Erst nach diesem Training gehen die Maschinen in den Liniendienst mit Passagieren.

Auf dem Programm stehen bei den Trainingsflügen unter anderem sogenannte „Touch and Goes“: Die Maschine fliegt zur Landung an, gibt nach dem Aufsetzen aber sofort wieder Schub und hebt ab.  Außerdem gibt es Manöver, bei denen der Jet ohne Berührung der Landebahn sofort wieder durchstartet.