Skip to main content

Millionen-Projekte geplant

Sperrung, Abriss, Neubau - was wird aus den Hochstraßen in Ludwigshafen?

Über die Hochstraßen in Ludwigshafen fuhren täglich zehntausende Fahrzeuge. Im August 2019 musste die Südtrasse gesperrt werden. Der Schock saß tief. Langsam entspannt sich die Situation. Und in Ludwigshafen wird bereits Neues geplant.
4 Minuten

Die Nachricht schlägt am 22. August 2019 ein wie eine Bombe: Die Hochstraße Süd in Ludwigshafen wird komplett gesperrt - und zwar sofort. Es ist ein Donnerstagnachmittag als die Stadtverwaltung die Medien informiert. Der Grund sind Risse an einem Abschnitt der Trasse, der sogenannten Pilzhochstraße. Baujahr 1959. Die Mängel gab es zwar schon länger. Die Ergebnisse der jüngsten Überprüfungen zeigen aber: Hier sollte kein Auto mehr fahren.

Rückblickend bestätigt Björn Berlenbach, Leiter des Tiefbauamtes der Stadt, dass ein Einsturz binnen kürzester Zeit drohte: „Nach dem, was wir später während des Abrisses gesehen haben, wäre das wohl in diesem Jahr passiert.“ Arbeiter unterbauen die Pilzhochstraße mit bis zu acht Metern langen Holzstämmen. Zur Absicherung. Ende November der nächste Dämpfer: Auch die Durchfahrt darunter wird gesperrt. Der Verkehr in Richtung Berliner Platz, einem Knotenpunkt für den Personennahverkehr, kommt zum Erliegen.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang