Blaulicht
Die Polizei sucht den Fahrer eines Autos mit britischem Kennzeichen, der völlig rücksichtslos auf der A5 unterwegs war. | Foto: dpa

In Kürnbach bei Bretten

Tödlicher Verkehrsunfall: Auto stürzt zehn Meter die Böschung hinunter

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in Kürnbach nördlich von Bretten ein Pkw-Lenker ums Leben gekommen, sein Beifahrer wurde schwer verletzt, berichtet die Polizei. Der 48-jährige Mann fuhr mit seinem Pkw Audi die L 593 von Kürnbach in Richtung Oberderdingen. Als er augenscheinlich ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen wollte, geriet er aus bislang unbekannter Ursache zunächst auf das rechte Bankett, lenkte dagegen und fuhr in der Folge diagonal über die Fahrbahn nach links, wo er auf eine beginnende Leitplanke der folgenden Brücke auffuhr und danach mit seinem Fahrzeug ca. zehn Meter die Böschung abwärts flog.

Im Fahrzeug eingeklemt

Am Ende der Böschung stieß er mit der Fahrzeugfront gegen eine Senke, überschlug sich über die Motorhaube und kam auf dem Dach zur Endlage. Der 48 Jährige angegurtete Fahrer wurde bei dem Unfall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Sein 41-jähriger Beifahrer musste schwerer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 5000  Euro. Die L593 war anlässlich des Rettungseinsatzes, der Unfallaufnahme und der Bergung des Unfallwagens am Sonntagnachmittag von 17.50 Uhr bis ca. 22.00 Uhr voll gesperrt.

 

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3882415