Annegret Kramp-Karrenbauer
Annegret Kramp-Karrenbauer, Generalsekretärin der CDU, galt im Kampf um den Parteivorsitz als Favoritin der Kanzlerin. | Foto: Jan Woitas

Kurzbiografie

Annegret Kramp-Karrenbauer im Steckbrief

Anzeige

Berlin (dpa) – Im Rennen um die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze gilt Annegret Kramp-Karrenbauer als Favoritin der Kanzlerin. Stationen ihres Lebens:

– geboren am 9. August 1962 in Völklingen (Saarland)

– seit 1981 in der CDU

– Jura- und Politikstudium in Trier und Saarbrücken (1982-1990)

– ab 1999 im saarländischen Landtag

– ab 2000: Innenministerin im Saarland; erste Chefin dieses Ressorts in Deutschland

– ab 2007: wechselnd weitere Ministerämter im Saarland: Bildung/Familie/Kultur, später Arbeit, dann Justiz, schließlich Wissenschaft/Forschung

– seit 2010: Mitglied im Präsidium der CDU

– 2011 bis 2018: Ministerpräsidentin des Saarlands

– seit 2018: CDU-Generalsekretärin

– katholisch, verheiratet, drei Kinder