Skip to main content

Wird Laschet, Merz oder Röttgen Parteichef?

Delegierte aus Baden verraten ihre Meinung zur CDU-Wahl

Drei Kandidaten bewerben sich um die Nachfolge von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Chef. Gewählt wird am Samstag auf einem virtuellen Parteitag. Das macht die Lage kompliziert. Ginge es nach den Delegierten aus Nord- und Mittelbaden, würde wohl Friedrich Merz gewinnen.
4 Minuten
4 Minuten

Für Ingo Wellenreuther ist es ein „Luxusproblem“. „Die anderen Parteien würden sich glücklich schätzen, wenn sie derart starke Persönlichkeiten hätten“, sagt der Karlsruher CDU-Bundestagsabgeordnete mit Blick auf die drei Kandidaten Armin Laschet, Friedrich Merz und Norbert Röttgen, die sich um den CDU-Vorsitz bewerben. „Alle drei sind hervorragende Kandidaten“, sagt Wellenreuther im Gespräch mit den BNN.

Doch auch ein Luxusproblem kann ein Problem darstellen – auf einem digitalen Parteitag an diesem Freitag und Samstag wählen 1.001 Delegierte der CDU den Nachfolger von Annegret Kramp-Karrenbauer, die bereits im Februar vergangenen Jahres nach nur zwei Jahren an der Spitze der CDU ihren Rücktritt von diesem Amt angekündigt hat. Und je näher der Wahltermin rückt, umso größer wird die Nervosität in der Partei.

Kopf-an-Kopf-Rennen im ersten Wahlgang

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang