Skip to main content

Abrechnung mit Deutschlands Sicherheitspolitik

Emotionale Debatte um Bundeswehr und Putins Angriffskrieg bei den Königsbronner Gesprächen

Die Königsbronner Gespräche sind eine der wichtigsten Sicherheitskonferenzen Deutschlands. Diesmal waren sie Ort einer emotionalen Diskussion, bei der russlandfreundliche Ansichten und scharfe Kritik an Wladimir Putin heftig aufeinander prallten.

Völlig „blank“: Die Bundeswehr ist schlecht ausgerüstet und wurde zudem in der Pandemie zu sehr für Amtshilfe in den Gesundheitsämtern beansprucht. Angesichts des Ukraine-Krieges fordern die Sicherheitsexperten nun, dass sich die Truppe auf ihre Kernaufgabe der Verteidigung Deutschlands und der Nato-Verbündeten konzentriert.
Die Bundeswehr wurde in der Pandemie in den Gesundheitsämtern beansprucht. Angesichts des Ukraine-Krieges fordern Sicherheitsexperten nun, dass sich die Truppe auf ihre Kernaufgaben konzentriert. Foto: Philipp Schulze picture alliance/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang