Skip to main content

Erdogan-Beleidigung vor Gericht in Ankara

Der türkische Staat gegen Memet Kilic: Prozess um Heidelberger Grünen-Politiker geht weiter

Der Prozess gegen Memet Kilic geht weiter, aber wahrscheinlich tritt er doch auf der Stelle. Der Heidelberger Anwalt und Grünen-Politiker soll Erdogan beleidigt haben. Geht es tatsächlich um Gerechtigkeit, oder will man einen deutschen Staatsbürger einschüchtern?

Meinungsstark: Memet Kilic, Foto: Daniel Streib

An diesem Mittwoch wird in Ankara der Prozess wegen Präsidentenbeleidigung gegen den Heidelberger Rechtsanwalt Memet Kilic fortgesetzt.

Doch es wird wohl ein Verhandlungstag, der das Verfahren wieder nicht weiter bringt. Bereits seit einem Jahr vertagt sich das Schwurgericht in Ankara in dieser Sache regelmäßig.

Kilic sagt, es gehe gar nicht um die gemachten Vorwürfe. „Der türkische Präsident will mich mundtot machen, weil ich Erdogans Untaten regelmäßig öffentlich mache.“

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang