Skip to main content

Blick in zwei Ställe

Herumstehen, fressen und zum Schlachter: Wie leben Tiere aus der Region, die wir essen?

Fleisch gibt’s beim Metzger, klar, oder an der Theke im Supermarkt. Aber woher kommt das Fleisch tatsächlich? Wie arbeiten die Bauern und wo leben die Tiere? Ein Bullenhalter aus Gondelsheim und ein Schweineproduzent aus Eislingen gewähren Einblick.
5 Minuten

Schweinemäster Ulrich Hauser und Bullenmäster Erhard Walz sind fast schon Exoten. Sie tun, was zwischen Bruchsal, Achern und Pforzheim kaum noch jemand tut: Sie produzieren Fleisch in einem Maßstab, der über die Versorgung eines Hofladens oder einer einzelnen Dorfmetzgerei hinaus geht.

Im nationalen Maßstab sind sie klein. Doch in Baden gehören sie zu den Großen. In Hausers Stall in Eisingen im Enzkreis wachsen Jahr für Jahr rund 1.200 Schweine zur Schlachtreife. Erhard Walz zieht in Gondelsheim rund 100 Bullen pro Jahr groß.

Weiterlesen? Registrieren!

  • Zugriff auf alle Inhalte von BNN+
  • Kostenlos bis Jahresende, kein automatisches Abo
  • Weniger Werbung
Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang