Skip to main content

Die meisten Fälle aus dem Kosovo

Jede vierte Corona-Infektion stammt von Reiserückkehrern

26 Prozent macht der Anteil der Corona-Infizierten aus, die sich im Ausland oder durch Urlauber angesteckt haben. Die Tests sind bisher kostenlos für alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten.

Medizinischer Mundschutz liegt auf einem Tisch. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Jeder vierte Corona-Infizierte der vergangenen zwei Monaten hat sich im Ausland oder durch Urlauber angesteckt, so das baden-württembergischen Landesgesundheitsamtes (LGA).

Mitte Juni wurde die Reisewarnung für die EU-Länder und einige weitere europäischen Staaten aufgehoben. Seitdem sind insgesamt 895 Covid-19-Fälle im Zusammenhang mit einer Reise übermittelt worden (Stand 17. August), teilte das LGA in Stuttgart mit. Bei insgesamt fast 3400 Fällen seit Mitte Juni erreichte der Anteil 26 Prozent. Vor einer Woche (12.8.) lag die Zahl noch bei 620 Fällen, was einem Anteil von 21 Prozent entspricht.

23 Prozent und somit die meisten Fälle gehen auf den Kosovo als Infektionsland zurück. Weitere etwa 15 Prozent stammen aus Kroatien, wo die Zahl der erkrankten Urlauber innerhalb einer Woche deutlich gestiegen ist.

Zudem hatten junge Menschen in Stuttgart und Göppingen für Schlagzeilen gesorgt. Sie waren aus dem als Party-Hochburg bekannten Ort Novalja, auf der kroatischen Adria-Insel Pag, zurückgekehrt und haben daraufhin andere angesteckt.

Urlauber aus Corona-Risikogebieten haben seit einer Woche die Pflicht sich bei der Rückkehr nach Deutschland auf das Virus testen zu lassen. Aktuell ist dies kostenlos möglich. Kostenpflichtige Test würden von manchen Reisenden vermieden werden, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) dagegen fordert, dass sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten an den Kosten für die Corona-Tests mindestens beteiligen müssten.

In Baden-Württemberg können sich Reisende unter anderem auf dem Parkplatz Neuenburg-Ost (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) an der Autobahn A5 testen lassen. Weitere Teststellen befinden sich am Stuttgarter Hauptbahnhof und an den Flughäfen in Stuttgart, Friedrichshafen und Karlsruhe/Baden-Baden.

nach oben Zurück zum Seitenanfang