Skip to main content

Keine erneute Kandidatur

Meuthen verliert internen AfD-Machtkampf gegen radikale Kräfte

Nach sechseinhalb Jahren an der Parteispitze hat Jörg Meuthen keine Lust mehr. Der Co-Vorsitzende der AfD will auf dem Parteitag im Dezember nicht erneut kandidieren - vielleicht weil er verstanden hat, dass es für seinen eher gemäßigten Kurs in der Partei keine Mehrheit mehr gibt.

Nahendes Ende eines Machtkampfes: Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD (links), kann sich im Kräftemessen mit den beiden AfD-Fraktionschefs Tino Chrupalla (Mitte) und Alice Weidel nicht durchsetzen und will sich im Dezember aus den ersten Reihen zurückziehen. Foto: Bernd von Jutrczenka picture alliance/dpa

Kostenlos weiterlesen

  • 7 Tage BNN+ lesen
  • Kein Abo, keine Kosten
  • Weniger Werbung

Bei der Nutzung unseres Angebots gelten unsere AGB und die Widerrufsbelehrung. Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die BNN ist berechtigt, Ihre E-Mail-Adresse zur Information über eigene und ähnliche Produkte (wie BNN+, ePaper oder Zeitung) zu nutzen. Sie können der Verwendung jederzeit hier widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen.
nach oben Zurück zum Seitenanfang